GUTTMANN UND GRAU – historische recherchen und kommunikation

Referenzen

UNTERNEHMENSGESCHICHTE

Baxter Deutschland

Seit mehr als 50 Jahren agiert das Pharma-Unternehmen Baxter erfolgreich am deutschen Markt.

GUTTMANN UND GRAU hat für die Baxter Deutschland GmbH die Firmengeschichte recherchiert und zahlreiche Mitarbeiter- und Zeitzeugeninterviews durchgeführt.
Eine Baxter-Deutschland-Firmengeschichte legte das Historikerbüro anlässlich der Verabschiedung des langjährigen Geschäftsführers Jochen Crone-Erdmann 2005 vor.

Berner Group

Die Berner Gruppe ist einer der führenden europäischen Direktvertreiber im Kleinteile-Geschäft für das Bau- und Kfz-Handwerk.

Albert Berner legte 1957 mit seiner Schraubenhandlung in Künzelsau den Grundstein und baute in mehr als 50 Jahren seine Ein-Mann-Firma zum internationalen Konzern aus. Heute führt sein Sohn Christian Berner das Künzelsauer Unternehmen.

Ute Grau und Barbara Guttmann brachten die außergewöhnliche Biographie des Vollblutunternehmers zu Papier und haben damit auch gleichzeitig eine Geschichte der ersten 50 Jahre Berner Group vorgelegt.

DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH

1991 wurde aus dem VEB Datenverarbeitungszentrum Schwerin die DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH. Zum 25-jährigen Jubiläum verfasste Guttmann und Grau eine Broschüre, die ein Vierteljahrhundert Firmengeschichte anschaulich darstellt.

Es ist die Geschichte der erfolgreichen Umwandlung eines volkseigenen Betriebs in einen privatwirtschaftlichen. Und es ist die Geschichte der Menschen, die diese Entwicklung gestaltet haben. Gleichzeitig eröffnet sich auch ein spannendes Stück IT-Geschichte.

Ebert + Jacobi

Ebert + Jacobi behauptet sich seit 125 Jahren auf dem Parkett des pharmazeutischen Großhandels.
Zum Jubiläum verfasste Guttmann und Grau die Firmengeschichte.

Das Jubiläumsbuch skizziert die erfolgreiche Entwicklung Ebert + Jacobis von den Anfängen 1884 als familiärer Kleinbetrieb bis hin zum großen, nach wie vor familiengeführten und konzernunabhängigen Unternehmen. Dabei bewegt sich die Chronik im Spannungsfeld zwischen Firma, Familie und Gesellschaft.

FLUX Pumpen

Die weltweit erste elektrische Fasspumpe FLUX feierte ihren
60. Geburtstag.

GUTTMANN UND GRAU recherchierte die spannende Geschichte dieser technischen Pionierleistung und verfasste das Jubiläumsbuch.
Die FLUX Geschichte zeigt, wie sich ein innovatives Produkt am Markt positionierte. Sie schildert die Entwicklung des Unternehmens und erzählt von den Menschen, die hinter dieser Erfolgsgeschichte stehen.

Hier können Sie im Buch blättern

Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren

Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart

Das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart feierte 2005 seinen 75. Geburtstag und nahm dieses Ereignis zum Anlass, die Geschichte des Instituts professionell recherchieren zu lassen.

GUTTMANN UND GRAU hat die redaktionelle Betreuung und das Lektorat der Festschrift übernommen und einen Beitrag zur Geschichte der Automobilforschung seit den 1970er Jahren verfasst.

G. Braun

Die Geschichte eines alteingesessenen Karlsruher Unternehmens von seinen Anfängen 1813 bis in die Gegenwart erzählt GUTTMANN UND GRAU in "G. Braun - die Firmengeschichte".

Druckerei und Verlag G. Braun, deren Namen noch heute - inzwischen mit teilweise neuen Besitzern und neuem Profil - einen guten Klang haben, gehören zu den traditionsreichsten Karlsruher Firmen. Ihre Geschichte ist zugleich auch die Geschichte einer Karlsruher Unternehmerfamilie - vor dem Hintergrund von fast 200 Jahren Stadtgeschichte.

 

Goldpuder

1898 als Aktiengesellschaft im pfälzischen Schifferstadt gegründet und 1906 in den Mannheimer Industriehafen verlegt, ist die Pfalzmühle von Beginn an ein modernes und immer wieder den Erfordernissen der Zeit angepasstes Unternehmen.

Im historischen baulichen Ambiente befindet sich ein moderner Mühlenbetrieb, der Produkte mit hoher Qualität und großem Bekanntheitsgrad für Industrie, Bäcker und Endverbraucher herstellt.

Am bekanntesten ist die Marke Goldpuder, die 1915 das Licht der Welt erblickte. Ihr Markengeburtstag gibt den Anlass für eine Firmenchronik, mit der GUTTMANN UND GRAU beauftragt wurde.

Handwerkskammer Karlsruhe

Die Handwerkskammer Karlsruhe publizierte anlässlich ihres 100. Jubiläums eine Festschrift. Barbara Guttmann und Ute Grau trugen als Autorinnen einen Teil zur Kammer-Geschichte bei.

Sie verfassten das Kapitel zur Geschichte der Karlsruher Handwerkskammer seit 1945. In einem weiteren Beitrag gehen sie der bislang wenig beachteten Geschichte von Handwerkerinnen und Handwerkerfrauen nach.

 

HERMA

Das 1906 in Stuttgart von Heinrich Hermann gegründete Unternehmen ist heute über die europäischen Grenzen hinaus als innovationsfreudiger Spezialist für Selbstklebetechnik bekannt. Der 110. Firmengeburtstag war Anlass, die einzigartige Geschichte des Traditionsunternehmens Revue passieren zu lassen.

Personen - Produkte - Prozesse - das sind die wesentlichen Faktoren, die von Anfang an den Erfolgskurs von HERMA bestimmen. Die Unternehmensgeschichte verfolgt daher 110 Jahre Entwicklung entlang dieser Themen in drei mal sechs Kapiteln.

 

 

Karlsruher Brauereien

Weit über 20 Brauereien versorgten einst Karlsruhes Einwohner mit Bier. Ihre Geschichte erforschte Barbara Guttmann im Auftrag der Stadt Karlsruhe. Unter dem Titel "Hopfen und Malz" sind die wichtigen Entwicklungen der Branche und der einzelnen Karlsruher Brauereiunternehmen zusammengefasst.

Dieses spannende Stück Karlsruher Industrie- und Wirtschaftsgeschichte ist nach wie vor im Buchhandel erhältlich.

Korbmayer Stuttgart

 

Das 1863 von Korbflechter Johann Georg Mayer und seiner Frau Marie gegründete Unternehmen war zunächst eine Werkstatt mit angeschlossenem Laden. Die ganze Familie, das Ehepaar hatte elf Kinder, half mit bei der Herstellung der Korbwaren. Marie Mayer verkaufte die Produkte auf dem "Korb- und Kübelesmarkt". 1883 zog Korbmayer in die Stuttgarter Schulstraße, wo die Firma heute in der fünften Generation immer noch von der Familie geführt wird als Kaufhaus für Kinder und junge Familien.

2013 feierte das Stuttgarter Traditionsunternehmen sein 150-jähriges Bestehen. GUTTMANN UND GRAU verfasste für die Festschrift eine Firmenchronik.

 

Lapp Kabel

 

Ursula Ida Lapp gründete zusammen mit ihrem Mann 1957 die U.I. Lapp KG. Ihre erste und bis heute erfolgreiche Marke ist ÖLFLEX®.

GUTTMANN UND GRAU verfasste die Biografie der engagierten Unternehmerin, die auch nach über 50 Jahren noch aktiv am Geschehen der Lapp Group teilnimmt. Ursula Ida Lapp erzählte in zahlreichen Interviews aus ihrem bewegten Leben. Ergänzt wurden die persönlichen Erinnerungen der Firmengründerin durch Berichte aus der Unternehmerfamilie, von Freunden und Wegbegleitern aus dem Unternehmen. GUTTMANN UND GRAU recherchierte darüber hinaus die schriftliche Überlieferung und Bildmaterial.

Entstanden ist eine bewegende Lebensgeschichte und zugleich ein bedeutendes Stück der Lapp-Firmengeschichte.

 

Metz Feuerwehrgeräte

Die Firma Metz, 1842 von Carl Metz in Heidelberg als Fabrik zur Herstellung von Feuerlöschgeräten gegründet, hat eine lange Tradition in der Herstellung von Feuerwehrleitern und -fahrzeugen. Heute gehört das Unternehmen zur Rosenbauer-Gruppe.

GUTTMANN UND GRAU schildert anlässlich des 160. Gründungsjubiläums 2002 in einem Beitrag für die Zeitschrift "Brandschutz" die Geschichte des Unternehmens und seiner Produkte.

 

RÖSBERG ENGINEERING

 

Gegründet vor mehr als 50 Jahren als kleiner Handwerksbetrieb, ist Rösberg heute ein weltweit agierendes Engineering Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

GUTTMANN UND GRAU recherchierte die außergewöhnliche Firmengeschichte. Über einen Zeitraum von fünf Jahren begleiteten wir das sympathische Familienunternehmen auf seinem Weg zum Jubiläum. Wir trugen Unterlagen und Fotos zusammen und führten zahlreiche Interviews. Die sorgfältige Dokumentation der Rösberg Geschichte bildete die Grundlage für ein Buch und weitere Events zum Jubiläum.

 

Sigloch Gruppe

Die Geschichte der Sigloch Gruppe ist die Geschichte eines erfolgreichen unternehmerischen Wandels. Von der führenden deutschen Großbuchbinderei und dem Weltmarktführer für Buchbindereimaschinen hat sich Sigloch in mehr als 125 Jahren zum Distributionsdienstleister für Verlage, Handel und Industriekunden entwickelt.

Daneben betreibt Unternehmer Helmut Sigloch seit vielen Jahren einen erfolgreichen Buchverlag und einen florierenden Weinhandel.

GUTTMANN UND GRAU hat für das Unternehmen 125 Jahre spannende Firmen- und damit auch Familiengeschichte recherchiert und zu Papier gebracht.

 

Sparkasse Ettlingen

Die Sparkasse Ettlingen, die sich mittlerweile mit ihrem Karlsruher Schwesterinstitut zur Sparkasse Karlsruhe Ettlingen zusammengetan hat, ist seit mehr als 175 Jahren ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Region. Anlässlich des Jubiläums veröffentlichte das Geldinstitut eine moderne Sparkassengeschichte. GUTTMANN UND GRAU war verantwortlich für Recherche, Konzeption und Text. 

Das Buch lässt in vier chronologischen Teilen 175 Jahre Sparkassenentwicklung Revue passieren - immer vor dem Hintergrund der regionalen Wirtschaftsentwicklung. Damit wird zugleich ein Stück Ettlinger Wirtschaftsgeschichte nachvollziehbar.

 

Universität Karlsruhe KIT

"Uni ohne Frauen?" - so fragte sich die Frauenbeauftragte der Karlsruher Universität anlässlich des 175. Geburtstags von Deutschlands ältester technischer Hochschule.

Und weil das gar nicht sein kann, beauftragte sie GUTTMANN UND GRAU mit der Suche nach den Spuren der ersten Studentinnen und der ersten Professorinnen. Das Karlsruher Historikerbüro, beide Gründerinnen sind selbst Alumni der Karlsruher Universität, ist dabei vielfach fündig geworden.

Würth-Gruppe

Die im baden-württembergischen Künzelsau gegründete Würth-Gruppe ist heute Weltmarktführer im Handel mit Befestigungsteilen.


GUTTMANN UND GRAU verfasste die Geschichte dieses überregional bekannten Unternehmens aus Baden-Württemberg, die untrennbar verbunden ist mit dem Lebenswerk des Unternehmers und Kunstsammlers Reinhold Würth.

Erschienen ist die umfassende Würth Firmengeschichte im Künzelsauer Swiridoff-Verlag.

 

ZG RAIFFEISEN

Die ZG Raiffeisen, eine von fünf Hauptgenossenschaften im Verband der Raiffeisen-Organisation, feierte ihr 100-jähriges Bestehen. 

GUTTMANN UND GRAU recherchierte die bewegte Geschichte dieses Unternehmens genossenschaftlicher Selbsthilfe, machte sich auf die Suche nach historischen Fotos und verfasste Texte für die Jubiläumsausgabe der Raiffeisen-Zeitschritft "Brücke".

Christina Schnoklake, Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit der ZG Raiffeisen eG zur Arbeit von GUTTMANN UND GRAU:
"... nun ist sie endlich da: unsere Jubiläumsbrücke. Ich habe schon einige lobende Worte - auch aus Journalistenkreisen - gehört. Dieses Lob gebührt auch zu einem Großteil Ihnen. Ich denke, es ist uns gelungen, eine gute Mischung zu finden mit ausreichend historischen Daten, aber auch einigen schönen Geschichten aus dem Unternehmen. Vielen Dank für Ihre tolle Arbeit."

BIOGRAPHIE UND FAMILIENGESCHICHTE

Albert Berner: Mein Weg - Mein Leben

Die Berner Gruppe ist einer der führenden europäischen Direktvertreiber im Kleinteile-Geschäft für das Bau- und Kfz-Handwerk.

Albert Berner legte 1957 mit seiner Schraubenhandlung in Künzelsau den Grundstein für das Unternehmen. In mehr als 50 Jahren baute er die Ein-Mann-Firma zum internationalen Konzern aus.

Ute Grau und Barbara Guttmann brachten die außergewöhnliche Biographie des Vollblutunternehmers zu Papier.



"Entwurzelung"

Aus der Sichtung mehrerer umfangreicher Materialkisten ergab sich eine spannende Familiengeschichte, die GUTTMANN UND GRAU im privaten Auftrag erstellt hat. Untertitel: "Eine schlesisch-sudetendeutsche Familie als Spielball des Weltgeschehens".

 

Christian Gerthsen Biografie

 

Im Auftrag der Familie des lange Jahre an der Universität Karlsruhe tätigen Physikers und Lehrstuhlinhabers Professor Dr. Christian Gerthsen verfasste GUTTMANN UND GRAU die Biografie des Wissenschaftlers. 

Dazu konnte teilweise auf privates Material zurückgegriffen werden. Ergänzt wurde die Informationssuche durch Archiv- und Bibliotheksrecherchen.

 

Ursula Ida Lapp - Biografie einer Unternehmerin

Ursula Ida Lapp legte gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Erfinder Oskar Lapp, 1959 den Grundstein für ein Unternehmen, das sich zu einem der weltweit führenden Anbieter von Kabeln, Leitungen, Kabelzubehör und Systemen entwickelt hat. Nach dem frühen Tod ihres Mannes hielt sie gemeinsam mit ihren Söhnen das Unternehmen weiterhin auf Erfolgskurs.

GUTTMANN UND GRAU hielt die Lebensgeschichte dieser außergewöhnlichen Unternehmerin fest. Ergänzt werden Ursula Ida Lapps Erinnerungen an ein halbes Jahrhundert Firmenentwicklung durch Berichte von Familienmitgliedern und Weggefährten aus dem Unternehmen.

Entstanden ist eine Biografie und zugleich die Geschichte des Unternehmens aus der ganz persönlichen Perspektive Ursula Ida Lapps.

STADTGESCHICHTE

Weinheimer Stadtgeschichte

1250 Jahre städtische Entwicklung - wenn das kein Anlass für eine neue Stadtgeschichte ist!

GUTTMANN UND GRAU begab sich auf die Spurensuche und verfasste das Manuskript für eine moderne, leserfreundliche Publikation.

Auf 640 Seiten lässt das Historikerbüro mehr als 12 Jahrhunderte Weinheimer Leben Revue passieren. Auftraggeber war die Stadt Weinheim.

Industrialisierung auf der Schwäbischen Alb

Den Anfängen der Textilindustrie war GUTTMANN UND GRAU in Albstadt auf der Spur. Die Ergebnisse dieses Projektes fasst ein Aufsatz von Barbara Guttmann und Ute Grau zusammen, der in der Zeitschrift für Hohenzollerische Landesgeschichte (Band 40) erschienen ist.

Zu diesem Thema finden Sie auch einen Beitrag der Autorinnen in der Zeitschrift "Schönes Schwaben" vom Oktober 2003 mit dem Titel "Von Näherinnen und Strumpfwebern".

Karlsruher Feuerwehr

75 Jahre Berufsfeuerwehr Karlsruhe: Anlässlich des Jubiläums verfasste GUTTMANN UND GRAU eine Geschichte des städtischen Brandschutzes.

Von der Stadtgründung bis in die Gegenwart werden die großen Brände, aber auch die kleinen, alltäglichen Aufgaben der Karlsruhe Berufsfeuerwehr anschaulich geschildert. Nicht nur für Feuerwehrfans!

Frauen in der Revolution von 1848/49 in Baden

Im Rahmen eines vom Land Baden-Württemberg finanzierten Forschungsprojekts begaben sich Ute Grau und Barbara Guttmann auf Spurensuche nach den Frauen in der Revolution 1848/49 in Baden.

Dieser andere Blick auf die revolutionären Ereignisse brachte zahlreiche neue Erkenntnisse über Geschehnisse in Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Freiburg und Offenburg.

Nachzulesen in einem Buch mit dem Titel "Fahnensticken, patriotisches Einkaufen und der 'weibliche Terrorismus' - Frauen in der Revolution von 1848/49 in Baden".

Stadtrundgänge

Für stadtgeschichtlich interessierte Gruppen - Schüler und Studierende, Berufsverbände oder Geburtstagsgesellschaften - realisiert GUTTMANN UND GRAU spannende historische Stadtführungen zu ganz unterschiedlichen Themen.

Barbara Guttmann hat bereits in den 90er Jahren einen Stadtrundgang zur Geschichte von Frauen in Pforzheim konzipiert und angeboten. Die Broschüre ist mittlerweile leider vergriffen.

Albstadt - Stadtrundgang

Für die Stadt Albstadt erarbeiteten Ute Grau und Barbara Guttmann anlässlich der Frauenkulturtage 2002 einen Stadtrundgang zur Geschichte von Frauen.

Die Themen reichen vom mittelalterlichen Klosterleben, über die Anfänge der Textilindustrie bis in die Kommunalpolitik der Gegenwart.Eine bebilderte Broschüre ist bei der Stadtverwaltung Albstadt erhältlich.

Pforzheim - Stadtrundgang

Im Rahmen eines Lehrauftrags an der Universität Karlsruhe stellten Ute Grau und Barbara Guttmann den Studierenden die Aufgabe, einen historischen Stadtrundgang für Jugendliche zu entwickeln.

Umgesetzt wurde das Konzept in Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum "Kupferdächle". An sieben Stationen wurde das Leben von Jugendlichen in Pforzheim in unterschiedlichen Epochen lebendig - nicht zuletzt durch Spielszenen der Theatergruppe des Jugendzentrums. Zum Nachlesen festgehalten wurde das Ganze in einem von den Studierenden gestalteten Folder.

Zwischen Trümmern und Träumen

Karslruher Frauen in der Nachkriegszeit

Die Geschichte von Frauen in der Nachkriegszeit wird oft unter dem Begriff "Trümmerfrauen" abgehandelt. Barbara Guttmann ging im Rahmen eines vom Land Baden-Württemberg geförderten Forschungsprojekts der Frage nach, wie Frauen sich politisch in die Nachkriegsgesellschaft einbrachten.

Die Ergebnisse dieser weit über eine reine Stadtgeschichte hinausreichenden Studie sind im Jahr 2000 als Buch publiziert worden.

Die Stadt Karlsruhe, die das Buch in die Reihe der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivsaufgenommen hat, stellt das Buch auf ihrer Website zum Download zur Verfügung.

Karlsruher Brauereien

Brauereien nahmen einst eine bedeutende Stellung im städtischen Wirtschaftsleben ein. "Hopfen und Malz", so der Titel der von Barbara Guttmann verfassten Geschichte des Karlsruher Brauwesens, die ein wichtiges Stück städtischer Industrie- und Wirtschaftsgeschichte dokumentiert.

Waghäusel Stadtgeschichte

Ihre ersten Erfahrungen im Bereich Stadtgeschichte sammelte Barbara Guttmann als Stadthistorikerin in Waghäusel. Ergebnis ihrer Tätigkeit ist die Herausgabe der Waghäuseler Stadtgeschichte im Jahr 1994, für die sie auch große Teile selbst verfasst hat.

Ute Grau wertete für das Projekt Kirchenbücher und Auswandererakten aus.

ARCHIV

Ebert + Jacobi Firmenarchiv

Zum 125-jährigen Jubiläum sorgte GUTTMANN UND GRAU mit der Einrichtung eines professionellen Firmenarchivs dafür, dass wertvolle Dokumente aus der Vergangenheit auch künftig nutzbar sind.

Briefe, Rechnungsbücher, Fotos und Objekte wurden geordnet, verzeichnet und verpackt. Ein Findbuch, verfügbar auf Papier und elektronisch, hilft künftig beim Suchen.

Engelhorn Firmenarchiv

 

125 Jahre Unternehmensgeschichte, das bedeutet auch jede Menge Papier, Fotos und Plakate. Das Mannheimer Traditionsunternehmen bewahrt seine Geschichte und ist stolz darauf.

In Vorbereitung auf das Firmenjubiläum im Jahr 2015 beauftragte Engelhorn GUTTMANN UND GRAU damit, dieses Material zu sichten, zu verzeichnen und ein professionelles Firmenarchiv einzurichten. Damit auch in Zukunft findet, wer sucht.

Herma Firmenarchiv

Mehr als 100 Jahre Firmengeschichte haben ihren Niedserschlag in zahllosen Dokumenten, Fotografien, Prospekten und Produktmustern gefunden.

 

GUTTMANN UND GRAU verfasste die HERMA-Firmenchronik und brachte zeitgleich Ordnung in die firmengeschichtlich relevante Überlieferung.

Schöck AG Firmenarchiv

 

Der Bauteilehersteller Schöck entschloss sich, sein 50-jähriges Jubiläum im Jahr 2012 mit professioneller Unterstützung vorzubereiten.
Das Unternehmen beauftragte GUTTMANN UND GRAU zunächst mit einer firmenhistorischen Recherche.

Im Rahmen dieser Arbeiten wurde deutlich, wie hilfreich ein geordnetes historisches Firmenarchiv wäre.
Daher beauftrage die Schöck AG das Historikerbüro zusätzlich mit der Einrichtung des Unternehmensarchivs, so dass die Firmengeschichte auch in Zukunft greifbar und lebendig bleibt.

 

RECHERCHE

Engelhorn

Seit 1890 prägt das Familienunternehmen Engelhorn die Stadt Mannheim und die Region. Von der Gründung als "Geschäft für Herren und Knabenbekleidung" bis zum heutigen großen Textil- und Sporteinzelhandel sind es bald 125 Jahre spannende Unternehmensgeschichte.

Für das neu eingerichtete Firmenarchiv machte sich GUTTMANN UND GRAU in öffentlichen Archiven auf die Suche nach weiteren Fakten und Dokumenten zur Firmengeschichte.

Rösberg Engineering

Was als kleiner Handwerksbetrieb begann, ist heute ein weltweit agierendes Engineering Unternehmen.

Über einen Zeitraum von fünf Jahren begleiteten wir das sympathische Familienunternehmen auf seinem Weg zum Jubiläum und trugen Unterlagen und Fotos zusammen. Außerdem sprach GUTTMANN UND GRAU mit Mitarbeitern und Ehemaligen und mit Kunden des Unternehmens. Die Ergebnisse führte das Historikerbüro zunächst in einem internen Recherchebericht zusammen.

Schöck AG

Anlässlich des 50. Firmengeburtstags 2012 eröffnete die Schöck AG am Stammsitz Baden-Baden ein Firmenmuseum.

GUTTMANN UND GRAU recherchierte hierfür die Unternehmensgeschichte, befragte Zeitzeugen förderte und Foto- und Filmmaterial zutage. Die Ergebnisse der Recherchen mündeten zugleich in eine ausführliche Firmenchronik, die dem Unternehmen auch als Basis für künftige Maßnahmen im Rahmen des History Marketing dienen.

AUSSTELLUNG UND INTERNET

Firmenmuseum Schöck AG

Fünf Jahrzehnte Schöck zum Anfassen

Der Bauteilehersteller Schöck feierte 2012 sein 50-jähriges Bestehen und eröffnete aus diesem Anlass am Unternehmenssitz in Baden-Baden ein Firmenmuseum. Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Unternehmens werden im neuen Schöck Museum lebendig. 

In Kooperation mit der Gestaltergruppe "raum[einsichten" entwickelte das Historikerbüro die Konzeption für das rund 200 Quadratmeter große Firmenmuseum und recherchierte die Inhalte und die gezeigten Objekte.

Schauen Sie doch mal rein: Schöck Museum

Das Schöck-Museum ist während der Geschäftszeiten auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

 

51 Prozent

Die virtuelle Ausstellung im Internet wurde anlässlich des baden-württembergischen Landesjubiläums 2002 im Auftrag des baden-württembergischen Sozialministeriums von GUTTMANN UND GRAU konzipiert und umgesetzt.

51 Frauen und ihre Leistungen werden, stellvertretend für mehr als 51 Prozent der (weiblichen) baden-württembergischen Bevölkerung, lebendig präsentiert. Hintergrundinformationen zur Zeitgeschichte und zu frauenpolitisch bedeutsamen Themen ergänzen die Porträts.Leider ist die Website im Augenblick nicht mehr verfügbar!



FKFS Plakatausstellung

 

Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart 

Das FKFS, das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren in Stuttgart, feierte 2005 seinen 75. Geburtstag. 

GUTTMANN UND GRAU war für die redaktionelle Betreuung und das Lektorat der Festschrift verantwortlich und hat für die Feierlichkeiten eine historische Plakatausstellung konzipiert und erarbeitet.

 

Sonstiges

Veranstaltungsorganisation Stadt Karlsruhe

Ein Symposium mit dem Titel "Diktatur und Demokratie in Deutschland - der 9. November im 20. Jahrhundert" organisierte GUTTMANN UND GRAU 1999 für die Stadt Karlsruhe.

Das Historikerbüro war behilflich bei der Auswahl und der Betreuung der Referentinnen und Referenten sowie bei der Organisation des Veranstaltungsablaufs im Karlsruher "Ständehaus".

Lehraufträge

Im Rahmen mehrerer Lehraufträge am Institut für Geschichte des Karlsruher KIT haben Ute Grau und Barbara Guttmann zusammen mit Studierenden verschiedene Projekte im Bereich der Angewandten Geschichte realisiert.

Das Spektrum reicht von gefilmten Zeitzeugeninterviews, über Ton-Dia-Schauen und Kalender bis hin zum Stadtrundgang zur Geschichte von Jugendlichen in Pforzheim mit Begleitbroschüre und schauspielerischen Szenen.